Weiterbildungsbonus Hamburg

Der Weiterbildungsbonus Hamburg fördert berufliche Qualifikationsmaßnahmen durch Zuschüsse. Gefördert werden

  • Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen mit mindestens 15 Stunden pro Woche und einem Einkommen von mehr als 450 Euro im Monat,
  • Geringqualifizierte,
  • Personen mit Migrationshintergrund,
  • Alleinerziehende und Beschäftigte in Elternzeit und
  • Existenzgründer bzw. Selbstständige in der Aufbauphase.

Beschäftigte im öffentlichen Dienst können durch den Weiterbildungsbonus nicht gefördert werden.

Was wird gefördert?

Weiterbildungen und Qualifizierungen im Wert von mindestens 250 Euro können finanziell durch den Bonus unterstützt werden. Gefördert werden Maßnahmen,

  • die nach Bundes- oder Landesrecht anerkannt sind,
  • die den Vorgaben der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht folgen,
  • die zertifiziert sind (z. B. durch das Prüfsiegel Weiterbildung) oder
  • bei denen eine fachliche Qualifikation nachgewiesen wurde und entsprechende Referenzen vorhanden sind.

Wie hoch ist die Förderung?

Zwischen 50 und 100 Prozent der Weiterbildungskosten werden übernommen, maximal 2.000 Euro. 

Wo kann der Weiterbildungsbonus beantragt werden?

Die Antragstellung erfolgt beim Projektträger zwei P PLAN:PERSONAL.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.weiterbildungsbonus.net