Aufstiegsfortbildung

Bei der Aufstiegsfortbildung handelt es sich um eine Maßnahme der beruflichen Weiterbildung, die üblicherweise auf eine abgeschlossene Berufsausbildung aufbaut und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Wahrnehmung einer Position mit einem größeren Verantwortungsbereich qualifizieren soll. Berufliche Handlungskompetenzen werden strukturiert ausgebaut. Abschlüsse sind zum Beispiel:

  • Handwerksmeister/in
  • staatlich geprüfte/ Techniker/in
  • geprüfte/ Fachwirt/in
  • geprüfte/r Betriebswirt/in
  • Berufspädagoge/Berufspädagogin
  • Bilanzbuchhalter/in
  • Personalkauffrau/-mann

Die Fortbildungen werden unter anderem von den Bildungszentren der Kammern und von Berufsverbänden angeboten.

Weitere Informationen:

https://www.praktisch-unschlagbar.de/de/berufliche-weiterbildung-im-ueberblick-1764.html