Weiterbildungsscheck Thüringen

Mit dem Weiterbildungsscheck Thüringen wird die Teilnahme an beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen unterstützt. Gefördert werden Personen, die

  • sozialversicherungspflichtig beschäftigt oder selbstständig sind und ihren Unternehmenssitz bzw. ihren Arbeitsplatz in Thüringen haben und
  • ein Jahreseinkommen zwischen 20.000 und 40.000 Euro – bei Ehepaaren zwischen 40.000 und 80.000 Euro – vorweisen.

Im öffentlichen Dienst Beschäftigte sind von der Förderung durch den Weiterbildungsscheck Thüringen ausgeschlossen. Mit einem Online-Schnelltest können Sie prüfen, ob Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderung kann bis zu 500 Euro betragen. Mit dem Thüringer Weiterbildungsscheck werden nur Maßnahmen gefördert, die von zertifizierten Trägern angeboten werden.

Wann wird ein Weiterbildungsscheck ausgestellt?

Der Antrag auf einen Weiterbildungsscheck wird bei der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbH (GFAW) vor Beginn der Maßnahme gestellt. Eine Förderung kann nur erfolgen, wenn die Gesamtfinanzierung der Weiterbildung gesichert ist. Damit den Teilnehmenden die förderfähigen Kosten erstattet werden können, ist nach Abschluss der Weiterbildung das Einreichen eines der Rechnung und eines Anwesenheitsbelegs erforderlich. Im Anschluss wird die Förderung ausgezahlt. 

Weitere Informationen finden Sie hier.