Bremer Weiterbildungsscheck

Mit dem Bremer Weiterbildungsscheck werden Kurse zur beruflichen Weiterbildung unterstützt. Die Förderung können Personen erhalten, die

  • im Land Bremen beschäftigt sind und über keinen oder nur einen veralteten Berufsabschluss verfügen,
  • Arbeitslosengeld II erhalten und durch die Mittel des SGB II nicht gefördert werden können,
  • einen im Ausland erworbenen Berufsabschluss haben oder
  • ohne Ausbildung bereits über mehrere Jahre Berufserfahrung gesammelt haben und nachträglich einen Abschluss erhalten wollen.

Auch Kleinbetriebe mit bis zu 50 Mitarbeitern können den Scheck für Weiterbildungen nutzen.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderung durch den Weiterbildungsscheck beträgt zwischen 500 und 1.000 Euro und ist von der Einkommenshöhe des Antragstellers abhängig. Eine genaue Einordnung kann der Übersicht über die Scheckarten entnommen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.