Weiterbildung in Niedersachsen (WiN)

Das Programm Weiterbildung in Niedersachsen (WiN) fördert individuelle Weiterbildungsmaßnahmen für Beschäftigte. Es wird vom Land Niedersachsen getragen und vom Europäischen Sozialfonds unterstützt.

Wer kann Fördermittel beantragen?

Beschäftigte aus Unternehmen mit einer Betriebsstätte in Niedersachsen sowie Inhaberinnen und Inhaber von Unternehmen in Niedersachsen mit weniger als 50 Beschäftigten können Fördermittel beantragen. Voraussetzung ist, dass das jeweilige Unternehmen die Weiterbildungsmaßnahme mit mindestens zehn Prozent kofinanziert.

Gefördert werden individuelle Weiterbildungsmaßnahmen mit einer Laufzeit von bis zu 36 Monaten.

Wie hoch ist die Förderung?

  • 1.000 Euro Mindestfördersumme
  • Übernahme von bis zu 50 Prozent der Weiterbildungskosten
  • Personalkosten für die Freistellung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Weiterbildungsmaßnahmen (bis zu 25 Euro pro Stunde und Person)

Anträge können vor Beginn der Maßnahme über das Kundenportal der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) eingereicht werden.

Für eine weiterführende Beratung steht die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) zur Verfügung:

  • Tel.: +49 511 300 31-333 (montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr)
  • E-Mail: beratung@nbank.de

Weitere Informationen finden Sie hier.