Hilfe zum Studienabschluss

Studierende, die ihr Studium nicht innerhalb der BAföG-Förderhöchstdauer beenden konnten, können eine Hilfe zum Studienabschluss beantragen. Die Hilfe zum Studienabschluss wird als zinsloses Volldarlehen gewährt und muss zurückgezahlt werden.

Auszubildende an Hochschulen, die sich in einem in sich selbstständigen Studiengang befinden, können nach Überschreiten der Förderungshöchstdauer für maximal zwölf Monate Hilfe für den Studienabschluss erhalten. Der Ausbildungsabschnitt muss vor Vollendung des 30. Lebensjahres begonnen haben. Ausnahmen von der Altersgrenze sind möglich.

Die Förderung ist nur dann möglich, wenn AntragstellerInnen innerhalb von vier Semestern nach Überschreiten der Förderungshöchstdauer zur Prüfung zugelassen werden und die Ausbildungsstätte bescheinigt, dass die Ausbildung innerhalb der Dauer der Hilfe zum Studienabschluss abgeschlossen werden kann.

Weitere Informationen: Internetseite zur Hilfe zum Studienabschluss  oder telefonisch bei der BAföG-Hotline 0800-2236341